Initiatoren

Klimaschutz gehört zu den Megathemen unserer Zeit. Diese Herausforderung nimmt die nordrhein-westfälische Wirtschaft an. Der Umweltwirtschaftspreis.NRW zeichnet die innovativen Vorreiter aus. Der erstmals 2020 durchgeführte Wettbewerb wird getragen von der NRW.BANK und dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV).

Bild vom Gebäude des Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV)

Das Umweltministerium NRW fördert die Umweltwirtschaft des Landes.

Nordrhein-Westfalen ist bundesweit der größte Anbieter umweltwirtschaftlicher Produkte und Dienstleistungen. Diesen Vorsprung weiter auszubauen sowie Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen dabei zu unterstützen, die vielfältigen Potenziale der Umweltwirtschaft für sich und Nordrhein-Westfalen zu erschließen, ist das Ziel der Umweltwirtschaftsstrategie der Landesregierung. Die Koordinierung der Aktivitäten in diesem Bereich übernimmt das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MULNV) des Landes NRW.

Mit der im Koalitionsvertrag festgeschriebenen Umweltwirtschaftsstrategie soll die Entwicklung Nordrhein-Westfalens zu einem national und international führenden Standort für umwelt- und klimaorientierte Produkte und Dienstleistungen, Prozesse und Verfahren vorangetrieben werden. Dabei werden junge Talente, Neugründungen und etablierte Unternehmen unterstützt, eine starke und innovative Umweltwirtschaft mitzugestalten. Bis 2030 sollen über 460.000 Menschen in der Umweltwirtschaft Nordrhein-Westfalens Beschäftigung finden.

Der Umweltwirtschaftspreis.NRW will der Innovationskraft der nordrhein-westfälischen Unternehmen in der Umweltwirtschaft Rechnung tragen, die besten umgesetzten Produkte und Dienstleistungen „ins Schaufenster stellen“ und so andere Unternehmen zu Spitzenleistungen motivieren. MULNV und NRW.BANK wollen so die Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen als wichtigen Innovationstreiber sichtbarer machen und die Branche gezielt fördern.

www.umwelt.nrw.de

www.umweltwirtschaft.nrw.de

Bild des Gebäudes der NRW.BANK

NRW.BANK

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihrer Förderung orientiert sie sich am Prinzip der Nachhaltigkeit. Die NRW.BANK unterstützt beispielsweise sowohl Gründer mit grünen Geschäftsideen als auch etablierte Mittelständler, die in umweltschonende Produktionsverfahren investieren wollen. Das Spektrum ihrer Förderung reicht dabei von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zur Förderberatung. Und auch Wettbewerbe wie der Umweltwirtschaftspreis.NRW gehören dazu. Neben den Preisgeldern bietet er der Innovationskraft der hiesigen Green Economy eine Bühne – und bringt das Land damit als nachhaltigen Wirtschaftsstandort weiter voran. Ihr Fördergeschäft entwickelt die NRW.BANK im Sinne ihrer Nachhaltigkeitsleitlinien ständig weiter. Ziel ist es, die Lebensbedingungen für die Menschen in Nordrhein-Westfalen ökologisch sowie sozial und wirtschaftlich zu verbessern.

www.nrwbank.de