Pressemitteilung

02.10.2020

Umweltwirtschaftspreis.NRW: Bewerbung noch bis zum 9. Oktober möglich

Ministerin Heinen-Esser: „Mit dem neu konzipierten Wettbewerb würdigen wir zusammen mit der NRW.BANK das Engagement von Unternehmen der Umweltwirtschaft.“

Der Countdown läuft: Nachhaltige und innovative Unternehmen Nordrhein- Westfalens, die Klima- und Umweltschutz, Ressourceneffizienz mit wirtschaftlichen Erfolg verbinden, können sich noch bis zum 9. Oktober auf der Internetseite umweltwirtschaftspreis.nrw und damit auf ein Preisgeld von insgesamt 60.000 Euro bewerben. Gesucht werden Firmen, die sich für die Gesellschaft und zukünftige Generationen engagieren und damit erfolgreich am Markt beweisen.

Ministerin Heinen-Esser: „Mit dem neu konzipierten, innovativen Wettbewerb möchten wir zusammen mit der NRW.BANK die Umweltwirtschaft stärken. Mit der Ausschreibung des Umweltwirtschaftspreis.NRW und der Auszeichnung innovativer und erfolgreicher Betriebe zeigen wir gelungene Beispiele im Klima- und Umweltschutz.“

„Die Umweltwirtschaft in NRW beweist jeden Tag, dass umweltschonende Geschäftsmodelle und wirtschaftlicher Erfolg sehr gut zusammenpassen“, sagt Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK. „Mit dem Umweltwirtschaftspreis.NRW wollen wir der Umweltwirtschaft noch mehr Sichtbarkeit verleihen und noch bessere Wachstumschancen bieten. Denn als Förderbank für Nordrhein-Westfalen stehen für uns die Themen Nachhaltigkeit und Mittelstandsförderung gleichermaßen im Fokus.“

Der Umweltwirtschaftspreis.NRW richtet sich an Unternehmen, deren Geschäftsmodell sich bereits erfolgreich am Markt etabliert hat. Die Entscheidung über die besten Einreichungen trifft eine unabhängige Fachjury, die sich intensiv mit allen Einreichungen auseinandersetzen wird.

Die offizielle Preisverleihung und Bekanntgabe der Sieger des Preises findet am 15. Dezember 2020 in Düsseldorf statt. Alle Infos und Termine zum Wettbewerb sowie das Online-Bewerbungsformular finden Sie unter: https://www.umweltwirtschaftspreis.nrw.

Download Pressemitteilung (PDF)

Ansprechpartner/in

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucher­schutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Peter Schütz
Stv. Pressesprecher

+49 211 4566-719

presse@mulnv.nrw.de

NRW.BANK

Caroline Gesatzki
Pressesprecherin

+ 49 211 91741-1847

+ 49 151 15179261

caroline.­gesatzki@nrwbank.de